Yves Mfumu wechselt von Viktoria Köln an den Burgwall

Yves Mfumu braucht einen Neuanfang. Der Burgwall soll für unseren Neuzugang der richtige Ort sein. (Bild: Jens Pillnick - Weser-Kurier)
Ex-Junioren-Bundesliga-Spieler sucht für seinen Neuzugang eine Wohlfühl-Oase

Aufgewachsen in der Jugend von Eintracht Frankfurt, in der U19-Bundesliga für den SV Werder Bremen und den VfB Stuttgart gespielt, Erfahrungen in der Regionalliga und im DFB-Pokal gesammelt: Yves Mfumu hat in seiner noch jungen Fußballerlaufbahn bereits einiges erlebt. Nun sucht der 21-jährige Angreifer sein Glück bei unserem BSV. Vom Drittligaaufsteiger FC Viktoria Köln 1904. wechselte der Halb-Kongolese an den Burgwall, um gemeinsam mit seinem Cousin Mechak Nankishi, welchen Coach Spitzer ebenfalls als Neuzugang verzeichnen kann, den Spaß am Fußball zurückzufinden. Den Profifußball hat Mfumu (das „M“ wird nicht ausgesprochen) jedoch noch nicht abgehakt: „Ich will Kraft tanken und definitiv noch einmal durchstarten.“

Herzlich willkommen bei den Blumenthaler Jungs, Yves!

Die BSV-Neuzugänge der Saison 2019/20:

Dominik Willkomm (FC Hansa Schwanewede), Dennis Jordan, Lars Janssen (beide FC Hagen/Uthlede), Tim Pendzich, Malte Tietze, Mechak Nankishi (alle Bremer SV), Sebastian Kurkiewicz (TB Uphusen), Mario Vukoja (VfL Oldenburg), Andi Ramirez (SG Aumund-Vegesack), Yves Mfumu (Viktoria Köln), Mohammed Adam (unbekannt)