Krötenwanderung am Burgwall

Aktion Krötenschutz rechnet mit baldigen Sperrungen

Es will wohl nicht mehr Winter werden in 2019. Noch ist Februar, jedoch stecken wir schon im Frühjahr, weil das Wetter zu warm und feucht ist. Und so informiert Thomas Garz von der Aktion Krötenschutz wie jedes Jahr über die anstehenden Straßensperrungen: „Die Sperren stehen bereit, um „Am Burgwall“ nachts zu sperren. Amphibien sind dämmerungs- und nachtaktiv. Es wird nur dann gesperrt, um die Bürger nicht stärker als unbedingt erforderlich zu belasten“ , so Garz. Wie immer wird die Straße „Am Burgwall“ von beiden Seiten gesperrt, sowohl ab der „Lüssumer Straße“ sowie auch in Beckedorf ab „Am Rosenbusch“.

Für den Burgwall gilt: Um Einsatzfahrzeuge durchzulassen, muss der Schwenkbereich der Sperren unbedingt von parkenden Fahrzeugen frei bleiben. „Vor den Sperren ist nur wenig Parkfläche, nehmen Sie Bus, Bahn, Rad oder die Fahrgemeinschaft“, rät der Krötenschutz. Abgestellte Kfz im gesperrten Bereich, auf dem Parkplatz des Burgwall-Stadion, können erst ab 7:00 Uhr gefahren werden. Das Einfahren in die gesperrte Straße, auch wenn eine Halbschranke noch geöffnet ist, ist eine Ordnungswidrigkeit, die zur Anzeige gebracht wird.

Bitte beachtet die Sperrzeiten Am Burgwall:

Im Februar wird ab 18:00 Uhr, im März ab 19:00 Uhr gesperrt. Mit Beginn der Sommerzeit am 31. März wird Am Burgwall bis zum Mai ab 20:00 Uhr gesperrt. Die nächtliche Sperrung endet um 7:00 Uhr.