Das war das LOTTO-Masters 2019

1. Herren verpasst Halbfinaleinzug knapp / Das Team dankt den Fans

Beim LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup in der ÖVB-Arena, eines der letzten großen Hallenturniere für Amateurmannschaften, verpasste unser Blumenthaler SV am 21. Dezember 2019 wie schon im Vorjahr nur knapp die Qualifikation für das Halbfinale. In der von Werder-Trainer Florian Kohfeldt ausgelosten „Hammergruppe“ A traf das zwölfköpfige Team von Trainer Denis Spitzer vor 2.684 Zuschauern auf den SFL Bremerhaven, den FC Oberneuland und den Brinkumer SV.

Angefeuert vom BSV-Fanblock, der wieder einmal der größte in der Bremer Stadthalle war, musste man sich nach einer Niederlage (2:2 vs. SFL Bremerhaven), einem Remis (1:1 vs. FC Oberneuland) und einem Sieg (4:3 vs. Brinkumer SV) als Gruppendritter mit dem insgesamt sechsten Turnierplatz begnügen. Ein Punkt trennte die Burgwall-Mannen am Ende vom SFL und dem späteren Turniersieger FC Oberneuland, die als Gruppenzweiter- bzw. Erster ins Semifinale einzogen.
Für einen bitteren Beigeschmack sorgte das direkte Duell dieser beiden Vereine: Nachdem sich unsere Mannschaft im zweiten Gruppenspiel mit einem Last-Minute-Treffer von Moritz Hannemann zum 1:1 gegen den FCO in aller letzter Sekunde die Chance auf einen Halbfinaleinzug gesichert hatte, erwarteten die BSV-Fans eine spannende Begegnung gegen den Brinkumer SV. Voraussetzung dafür: Der FC Oberneuland und der SFL Bremerhaven dürfen im davor stattfindenden Spiel nicht unentschieden spielen. Denn dieses Ergebnis würde für das Weiterkommen des FCO und des SFL sorgen. In Hoffnung auf eine sportsmännisch ausgetragene Partie verfolgten die Blumenthaler das so wichtige Duell der Konkurrenten – und wurden von diesen enttäuscht. Als der Spielstand knapp drei Minuten vor Abpfiff 1:1 anzeigte, kam die Partie quasi zum Erliegen, dr FCO und der SFL schienen einen Nichtangriffspakt verienbart zu haben. Der Ball verließ kaum noch den Fuß des FCO-Keepers und so endete das Spiel mit dem befürchteten Remis, welches sowohl für die Brinkumer als auch für uns BSVer das Turnieraus bedeutete. Taktisch könnte man diese Spielweise des FCO und der SFL als clever bezeichnen, doch zu der Attraktivität dieses tollen Turnieres trug solch eine Partie sicherlich nicht bei.

Als Blumenthaler Highlights des Tages kann man die Auftritte von 2. Herren-Spieler Mirko Leppek und Damen-Kapitänin Melanie Rethmeyer auf dem Kunstrasen bezeichnen. Während „Leppo“ mit zwei Lattentreffern den „ÖVB-Lattenkracher“ und damit für unser Bezirksligateam einen Trikotgutschein in Höhe von 600 Euro gewann, wurde „Mel“ bei der Wahl zur Bremer Amateurfußballerin des Jahres 2019 als Drittplatzierte ausgzeichnet. Die 31-Jährige durfte sich nicht nur über Ruhm und Ehre, sondern auch über zwei Eintrittskarten für ein Bundesligaspiel des SV Werder Bremen freuen.

Wir bedanken uns bei allen BSV-Fans, die unseren Blumenthaler SV in der ÖVB-Arena wieder einmal hervorragend vertreten haben. Für diese tolle blau-rote Unterstützung sagen wir auch im Namen der Mannschaft DANKE.

Die besten Szenen des LOTTO-Masters um den Sparkasse Bremen-Cup sind unten in der Galerie zu bestaunen. Alle Bilder vom Turnier sind wie immer unter dem folgenden Link auf der Flickr-Seite von BSV-Fotograf Günter „Charly“ Buck zu sehen, welcher wieder einmal ehrenamtlich den ganzen Tag für uns unterwegs war. Dafür vielen Dank, lieber Charly.

www.flickr.com/photos/charlysbilder/albums

Kader Blumenthaler SV LOTTO-Masters 2019:

Thomas Büttelmann, Daniel Dähn; Moritz Hannemann, Mahdi Matar, Mola Khan, Jonathan Bondombe-Simba, Daniel Obi Younis, Kevin Thiele, Sebastian Kurkiewicz, Patrick Chwiendacz, Vinzenz van Koll, Jan-Luca Warm