Coronavirus: Spiel- und Trainingsbetrieb ausgesetzt

Spiel- und Trainingsbetrieb bis einschließlich 19.04.2020 aufgrund des Coronavirus ausgesetzt

(Quelle: www.bremerfv.de)

+++ Update vom 18.03.2020 +++

Nach der Entscheidung der Freien Hansestadt Bremen, diverse öffentliche Einrichtungen inklusive der Schulen und KiTas zu schließen, hat sich auch der Bremer Fußball-Verband mit den Auswirkungen des Coronavirus‘ beschäftigt und entschieden, den Spielbetrieb im gesamten Verbandsgebiet mindestens bis zum 19.04.2020 auszusetzen. Dies betrifft Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspiele sowie (Hallen-) Turniere.

Der Vorstand des Blumenthaler SV hat sich analog dazu entschieden, den Trainingsbetrieb aller Mannschaften ebenfalls mindestens bis einschließlich 19.04.2020 auszusetzen. Mittlerweile wurde durch die Allgemeinverfügung des Ordnungsamtes Bremen jeglicher Trainingsbetrieb bis mindestens zum 19.04.2020 untersagt. Darüber hinaus sind zudem Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen verboten.

Über die Neuansetzung der ausgesetzten Spiele entscheiden die Ausschüsse des BFV sobald dies möglich ist. Dabei kann dort, wo es möglich ist, die Saison bis zu den Sommerferien verlängert werden als auch Wochenspieltage angesetzt werden. Eine finale Entscheidung kann hierzu derzeit noch nicht getroffen werden. In Bremen und Bremerhaven sind im gleichen Zeitraum sämtliche städtischen Sportanlagen inklusive der Sporthallen geschlossen. Gleiches gilt für Sporthallen an Schulen.

Die oberste Priorität ist es nun, die Infektionsrate zu senken. Auch der Fußball als Mannschafts- und Kontaktsportart trägt hierfür eine gesellschaftliche Verantwortung. Diese Entscheidung ist dem Bremer Fußball-Verband nicht leicht gefallen, angesichts der aktuellen Lage ist sie aber ohne Alternative. Im Laufe des der Woche erreichten den Verband bereits Meldungen, dass erste Mannschaften wegen aktueller Corona-Verdachtsfälle und der damit einhergehenden Quarantäne nicht werden antreten können. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahlen gerade in einem städtischen Ballungsraum in den kommenden Tagen weiter steigen werden.

Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spieler*innen in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind. Es wird an das Verantwortungsbewusstsein der Vereine appelliert, diese Spieler*innen – unabhängig von Symptomen – auch in einem ggf. aufrecht erhaltenen Trainingsbetrieb nicht einzusetzen. Darüber hinaus appellieren wir ausdrücklich, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und den zehn wichtigsten Hygiene-Tipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Folge zu leisten, das heißt insbesondere Maßnahmen zum Infektionsschutz zu ergreifen.

Die aktuellen Informationen vom Bremer Fußball-Verband (ww.bremerfv.de):

Aus- und Fortbildungsmaßnahmen

Neben der Aussetzung des gesamten Spielbetriebs sind auch sämtliche Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im gleichen Zeitraum wie der Spielbetrieb abgesagt. Konkret betrifft das folgende Lehrgänge und Schulungen:

  • Trainerausbildung „Basiswissen I“ (16. – 20.03.2020)
  • Deeskalationsschulung (21.03.2020)
  • Trainerlehrgang „Modul: Jugend“ (23. – 27.03.2020)
  • Kurzschulung „Social Media“ (28.03.2020)

Alle Teilnehmer*innen werden direkt vom Bremer Fußball-Verband kontaktiert und über Umbuchungsmöglichkeiten auf andere Lehrgänge bzw. Ersatztermine informiert.

Der Norddeutsche Fußball-Verband hat darüber hinaus bekanntgeben, dass das „Präventionssymposium Fußball“ am 28.03.2020 in Hamburg entfällt.

Landesauswahlen

In den Landesauswahlen des BFV fallen sämtliche Maßnahmen (Trainingseinheiten, Turniere etc.) im gleichen Zeitraum wie der Spielbetrieb aus. Dies betrifft auch das DFB-Sichtungsturnier der U 16-Juniorinnen, das ursprünglich vom 01. bis zum 05.04.2020 in Duisburg ausgetragen werden sollte.

DFB-Stützpunkte

In allen DFB-Stützpunkten sind sämtliche Maßnahmen rund um das DFB-Talentförderprogramm (Trainingseinheiten, sportwissenschaftliche Tests, Sichtungsturniere, Vergleichsspiele etc.) bis einschließlich 20.04.2020 abgesagt.

Verbandsgeschäftsstelle und Ausschüsse

Die Verbandsgeschäftsstelle des BFV ist ab dem 17.03.2020 bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis zum 14.04.2020, für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter*innen sind jedoch telefonisch und per Mail erreichbar.

Die Ausschüsse des BFV sind ab sofort bis auf Weiteres, mindestens jedoch bis zum 14.04.2020, ausschließlich über das DFBnet-Postfach zu erreichen, da die Räumlichkeiten des BFV derzeit nicht für Sitzungen zur Verfügung stehen.

Hinweis: Diese Informationen stellen den Sachstand am 16.03.2020 um 16:45 Uhr dar.