C-Junioren gewinnen Futsal-Liga

Die U15 von Markus Wegner und Stefan Brahtz (r.) bekam vom Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses Bremen-Nord, Karsten Wolf (r.), die Futsal-Meisterschale überreicht. (Bild: Markus Wegner)
1. C-Junioren von Trainer Markus Wegner gewinnen Futsal-Liga

Der Blumenthaler SV gewinnt als erste Mannschaft überhaupt die C-Junioren Futsal-Liga. Die erstmalig als Modellversuch ausgetragene Bezirksligarunde konnte der Blumenthaler SV klar vor dem TSV Lesum gewinnen. Der Verbandsjugendausschuss des BFV hatte den Kreisjugendausschuss Bremen-Nord mit der Durchführung einer C-Junioren Futsal-Liga beauftragt. Diese fand zwischen November 2018 und Mitte Februar 2019 an elf Spieltagen in der Burgwallhalle statt. Die Runde war auch für Mannschaften aus dem Kreis Bremerhaven vorgesehen. Leider konnte sich von dort aber keine Mannschaft zu einer Teilnahme durchringen. So blieben die sieben Nordbremer Mannschaften unter sich.

Trotzdem entwickelte sich ein interessanter Ligabetrieb mit zum Teil spannenden Spielen. Für die meisten Spieler und Trainer war die Anwendung von bestimmten Futsalregeln wie dem Timeout eine neue Erfahrung. Auch die Schiedsrichter des Kreises betraten mit der Leitung der Futsalbegegnungen Neuland. Erstmalig kamen bei der Futsal-Liga zwei Schiedsrichter bei den über 2 x 20 Minuten stattfindenden Spielen zum Einsatz. Diese wurden vorher an einem praktischen Lehrabend in der Burgwallhalle auf ihre Aufgabe vorbereitet. Bei den 21 Spielen fielen insgesamt 200 Tore, woran der TSV Lesum mit 48 erzielten Treffern den größten Anteil hatte. Am vorletzten Spieltag kam es dann zum Showdown um die Meisterschaft zwischen den beiden favorisierten Teams aus Lesum und Blumenthal. Der TSV Lesum erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag dem Blumenthaler SV mit 1:11. Somit war die Meisterschaft zugunsten des Blumenthaler SV entschieden und die Meisterschale wurde nach dem letzten Spieltag durch den Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses Bremen-Nord Karsten Wolf überreicht. Aber auch alle anderen Mannschaften hatten an diesem erstmalig ausgetragenen Format großen Spaß und konnten die Winterpause aktiv überbrücken.