U15 verabschiedet sich in die Winterpause

Blumenthaler SV U15 Mannschaftsfoto
Nach einer sensationellen Hinrunde überwintert unsere U15 auf Rang fünf der C-Junioren Regionalliga Nord.
Blumenthaler SV 1. C-Jugend – Saison 2019/20

Hintere Reihe (v.l.): Hannes Ahrens, Paul Suckow, Juan Villa Rudolph, Mika Ben Wagner, Don Pedro Gerth, Jannes Mahn, Dennis Brendow, Naximilian Beitler, Max Otholt, Jasper Look

Mittlere Reihe (v.l.): Trainer Peter Moussalli, Co-Trainer Rainer Raute, Alican Alcan, Jonas Paeslack, Moritz Busch, Connor Rohra, Co- und Torwart-Trainer Jannik Brüggemann, Physiotherapeut Markus Otholt

Vordere Reihe (v.l.): Patrik Zrnic, Marsel Zrnic, Marlon Vogt, Berkay Yilmaz, Emilio Moussalli, Nick Lochner, Eric Walter, Yunus Sari, Mark Manschelewski

Es fehlen: Teammanager Timo Lochner, Athletik-Trainer Jens Suckow, Vigan Pacolli


Neuzugänge:
Mark Manschelewski, Alican Alkan (beide TuSpo Surheide), Yunus Sari, Marlon Vogt (beide SC Borgfeld), Moritz Busch (VfB Oldenburg), Maxim Beitler, Marsel Zrnic, Patrik Zrnic (alle Werder Bremen), Juan Villa (TuS Komet Arsten), Dennis Brendow, Connor Rohra (beide JFV Bremerhaven), Erik Walter (TuS Syke), Jannes Mahn (1. FC Nordenham)

Restkader:
Emilio Moussalli, Berkay Yilmaz, Mika Wagner, Max Otholt, Nick Lochner, Jonas Paeslack, Jasper Look, Don Gerth, Hannes Ahrens, Vigan Pacolli, Paul Suckow

Trainerteam:
Peter Moussalli (Cheftrainer), Rainer Raute (Co-Trainer), Janik Brüggemann (Co- und Torwart-Trainer), Jens Suckow (Athletik-Trainer)
Markus Otholt (Physiotherapeut), Timo Lochner (Teammanager)

Bild: Günter Buck

C-Junioren überwintern auf Rang fünf der Regionalliga Nord

Zum Abschluss des Jahres wollte die U15 noch einmal einen Coup landen. Im letzten Spiel des Jahres und zugleich ersten der Rückrunde, nahm man sich vor, dem hochfavorisierten SV Werder Bremen ein Bein zu stellen. Nachdem die Burgwall-Talente im Hinspiel im Burgwall-Stadion nur knapp und quasi in letzter Sekunde mit 1:2 unterlagen, sah Cheftrainer Peter Moussalli seine Mannschaft im Voraus nicht chancenlos. Doch der große Nachbar ließ am vergangenen Samstag wenig Zweifel daran, dass er unbedingt die Herbstmeisterschaft der Regionalliga Nord eintüten wollte. So gewann der Meisterschaftsfavorit Nummer eins die Partie am Osterdeich mit 4:1.

Es verging alleridngs knapp eine halbe Stunde, bis die Hausherren das erste Mal jubeln konnten (27.). Und die Freude war nicht von langer Dauer, denn BSV-Captain Jonas Paeslack fand nur ein Zeigerumdrehung später die passende Antwort (28.). Dass Burgwall-Akteur Maxim Beitler in der 31. Spielminute per Eigentor zur grün-weißen 2:1-Führung traf, kann durchaus als unglücklich bezeichnet werden. Denn im zweiten Durchgang erhöhte das Team von Coach Markus Fila das Ergebnis auf 4:1 und feierten somit mit zwei Punkten Vorsprung auf den Hamburger SV die Herbstmeisterschaft.

Trotz der Niederlage darf auch den Blumenthaler Jungs zum Feiern zumute sein,  denn nach einer sensationellen Hinrunde steht man als Aufsteiger auf Rang fünf der höchsten deutschen Spielklasse der C-Junioren. Durch eindrucksvolle Serie von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge biss sich unser Mannschaft zwischenzeitlich auf Platz vier fest und ließ in ganz Norddeutschland aufhorchen. Ab dem 8. Februar 2020 soll das „Märchen vom Burgwall“ weitergeschrieben werden, wenn der JFV Nordwest aus Oldenburg zum Auftakt ins neue Jahrzehnt am Burgwall zu Gast ist.